Hunde im Spiegel – Gewinne einen Kalender für 2015
» » » » Hunde im Spiegel – Gewinne einen Kalender für 2015

Hunde im Spiegel – Gewinne einen Kalender für 2015

eingetragen in: Kalenderbesprechnung | 3

Was ist da passiert? Zwei schwebende Hundeköpfe? Ein Hund mit vier Vorderbeinen? Und ein entsetzt dreinblickender Mops mit sechs Beinen? Das Geheimnis ist schnell gelöst: Die vierbeinigen besten Freunde des Menschen schauen in einen senkrecht aufgestellten Spiegel und sehen ihr Spiegelbild.

Spiegelnde Hunde im Kalender

Auf der Ausschau nach ausgefallenen und spannenden Kalender bin ich auf diesen hier gestoßen: „Mirror-Dogs 2015“. Der Hundeliebhaber Lasse Walter hatte die Idee zu diesen Aufnahmen bereits vor 17 Jahren gehabt. „Mit „Mikro Dogs“ konnte ich meine Leidenschaft für Fotografie und Hunde kombinieren. Die Bilder sind alle mit meinen Gassi-Geh-Kumpels in den Parks in Berlin-Moabit entstanden und wurden nicht nachbearbeitet“, schreibt der Wahlberliner.

Kalender "Mirror Dogs 2015" (Hunde im Spiegel), Foto: Lasse Walter, erschienen im Smiling Berlin Verlag
Kalender „Mirror Dogs 2015“ (Hunde im Spiegel), Foto: Lasse Walter, erschienen im Smiling Berlin Verlag

Wer selber schon mal seine Haustiere fotografiert hat, weiß, dass es gar nicht so einfach ist, die geliebten Freunde in eine bestimmte Position zu bekommen. Man merkt den Aufnahmen an, dass der gebürtige Lübecker Lasse Walter diese ohne Bearbeitung am Computer, sondern mit Hilfe von Geduld und Leberwurst, erstellt hat. Wer sich die Bilder genau anschaut, wird kleine Fehler entdecken, die bei einer reinen digitalen Nachbearbeitung oder Fotocollage nicht entstanden wären. Einwenig erinnern mich die fertigen Aufnahmen an die Analoge Fotografie. Witzig anzusehen sind die Aufnahmen aber trotzdem.

Den Autor Lasse Walter, 1979 in Lübeck geboren, zog es im Herbst 2004 nach Berlin. Im Mai 2012 trat sein Hund Ludwig in sein Leben, seitdem ist er nicht nur Hundehalter sondern auch Hundenarr. Der Marketingberater Lasse Walter gründete den Smiling Berlin Verlag anlässlich seines Buches “Smiling Berlin – Eine Liebeserklärung in Bildern” und hat sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, „Publikationen rund um das Thema “Berlin” unkompliziert und innovativ zu verlegen“. Das Verlagssortiment besteht neben Bildbänden und Kunstkalendern z.B. Berlin Lights zum Festival of Lights und den Familien- und Kinderbüchern “ÄLGI – Die Abenteuer eines eingewanderten Stoffelchs” und „Das Berliner Weihnachtsbuch“ auch aus den Hundetiteln „Deine „Welpenfibel“ und dem Kalender für 2015 „Mirror Dogs“. Mit Hundetitel bezeichnet der Verlag Publikationen rund um den Hund. Das erste Buch “Hundehauptstadt Berlin” veröffentlichte der Autor Lasse Walter 2013, indem er mit Hundeblick und Berliner Schnauze durch Berlin streifte und diese „Hundehauptstadt“ mit Artikeln, Portraits und vielen Fotos porträtierte. Neben den regional erschienen Publikationen sind „Mirror Dogs“, „Deine Welpenfibel“ und „ÄLGI – Die Abenteuer eines eingewanderten Stoffelches“ nationale Veröffentlichungen.

Nach Aussagen des Verlages Smilling Berlin und dem Autor Lasse Walter ziehen die Bilder im Kalender „Mirror Dogs“ „alle in ihren Bann, auch über die Grenzen von Berlin-Moabit, aus dem Stadtteil alle fotografierten Hunde kommen, und Deutschland hinaus. Es gibt bereits Bestellungen aus Amerika. Daher ist die „Making of“-Seite des Kalenders, auf der alle Hunde nochmal ohne Spiegel und Shootingbilder zu sehen sind, in deutscher und englischer Sprache.“

Der Kalender „Mirror Dogs 2015 – Hunde im Spiegel“ hat 14 Seiten und ist 29,7 x 29,7 cm groß, kostet 14,95 €, ISBN 978-3-98-14601-7-9, weitere Informationen auf www.mirror-dogs.com (Seite seit September 2015 offline) und auf Facebook sowie beim Smilling Berlin Verlag. Der Verlag ist sozial engagiert und spendet einen Teil vom Buchpreis der Hundetitel an das Altenheim für Tiere e.V. und pflanzt einen Baum für jedes verkaufte Buch und jeden Kalender in Berlin-Friedrichshagen.

Der Smiling Berlin Verlag hat mir drei Kalender zukommen lassen, von denen ich hier an dieser Stelle jetzt zwei Exemplar verlosen will. Den dritten will ich bei mir aufhängen. Was müsst ihr dafür machen? Es ist eine kleine zweigeteilte Aufgabe. Schreibt bitte in der Kommentarfunktion, wie euch die Idee zu diesem Kalender gefällt. Und teilt bitte diesen Beitrag in eurem sozialen Netzwerk, damit viele daran teilnehmen können. Am 17. Dezember um zehn Uhr lose ich dann aus, wer die beiden Exemplare bekommt. Diese sind dann rechtzeitig zum Weihnachtsfest bei euch. Wer kein Glück hat, kann den Kalender direkt bei Amazon.de bestellen.

Verfolgen Karsten Socher:

Fotograf und Fotojournalist in Kassel

Klassisch-handwerklicher Fotografenmeister und Bildjournalist in Kassel - Pressefotograf | Hochzeitsfotograf | Businessfotograf | Eventfotograf | Neu: 360°-Panoramafotografie von Geschäften für Google Business View

3 Antworten

  1. Aeppli Regula
    | Antworten

    Nicht nur die Idee ist super, sondern die Resultate selber ebenfalls. Ich hätte jedenfalls Freude an so einem Kalender und bin überzeugt davon, dass unsere Gäste ihn ebenfalls mit einem Schmunzeln betrachten würden.

  2. Frank Memmeler
    | Antworten

    Die Idee zu dieser Art Kalender ist in der Produktion irgendwie … Äh etwas Gaga , weil n halbierter Hund so easy dicketal zu spiegeln ist… Aber da ich analoge Prozesse sehr mag, mag ich die Idee und die Resultate… Zu mir muss er weil er da hingehört…

  3. Karsten Socher
    | Antworten

    Die Gewinner sind ausgelost:

    Je einen Kalender „Mirror Dogs 2015“ haben Aeppli Regula aus der Schweiz und Frank Memmeler aus Nordhessen gewonnen. Sobald ich eure Adressen habe, gehen die Kalender in die Post.

    Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in den kommenden zwölf Monaten mit dem Kalender 🙂

    Euer Karsten Socher

Bitte hinterlasse eine Antwort