photokina 2014: Vorschau, Tipps und Eintrittskarten zu gewinnen
» » » » photokina 2014: Vorschau, Tipps und Eintrittskarten zu gewinnen

photokina 2014: Vorschau, Tipps und Eintrittskarten zu gewinnen

eingetragen in: Photokina | 6

Noch einmal schlafen, dann geht sie los: die 33. Photokina in Köln. Am morgigen Montag öffnet die weltgrößte Fotofachmesse ihre Pforten. Zu erst für die Presse und Fotoblogger, dann ab Dienstag für alle Besucher. Und ich freue mich darauf, kann man doch hier (fast) in Ruhe die neuesten Produkte sehen, anfassen, erklären lassen und vergleichen. Dazu die vielen großformatigen erstklassigen Bildern, die auf der Messe in verschiedenen Ausstellungen gezeigt werden und die eigene Kreativität anregen. Aber am schönsten sind immer noch die Treffen mit Kollegen und die vielen Gespräche am Rande und nach Ende der Messe. Und ich glaube, es wird dieses Jahr was besonderes sein, die Photokina zu besuchen. Die Fotografie feierte erst vor wenigen Wochen ihren 175zigsten Geburtstag und die Koelnmesse wird dieses Jahr 90 Jahre alt.

Was erwartet uns auf der Photokina 2014?

Zuerst einmal wieder eine Menge Produktneuheiten, hier ein kleiner Auszug:

  • Nikon präsentiert unteranderem die digitale Vollformat-Spiegelreflexkamera D750, die Selfie-Kamera COOLPIX S6900, ein neues Ultraweitwinkel-Objektiv sowie ein Blitzgerät mit integrierter LED-Leuchte.
  • Polaroid präsentiert seine neuen Kameras, die eine Anbindung an die SozialenMedien bietet.
  • Studierende des Masterstudiengangs Medientechnologie der Fachhochschule Köln präsentieren auf dem Leica-Stand (Halle 1) den lokalen Weißabgleich für Digitalkameras, der den Weißabgleich bei Mischlicht soll, um ein Foto neutral abgeglichen darzustellen.
  • Fujifilm präsentiert mehrere Neuvorstellungen, darunter auch die neue Premium-Kompaktkamera X100T.
  • Hensel präsentiert neue Porty Modelle, transportablen Stromgenerator, Adapter für die Softboxen zum Anschluss an die Systemblitze.
  • Datacolor präsentiert neue Lösungen für die Kalibrierung und Profilierung von Kameras, Drucker und Monitore.

Dann gibt es wie immer ein sehr großes Rahmenprogramm:

  • „Der größte Photoglobus der Welt“ kann wieder besichtigt werden.
  • In der „photokina action zone“ (Außengelände Halle 9.1 & Boulevard Nord) geht es um Actioncams und Multikopter (Drohne), hier kann man die Actionkameras ausleihen, selber beim Bullriding, beim über dem Wasser laufen („photokina Aqua Zorbing“) oder bei den Sportpräsentationen austesten. Die Aufnahmen können mitgenommen werden, da SanDisk jedem Tester eine Speicherkarte schenkt. Auch ist Google hier vertreten, warum, ist mir nicht bekannt.
  • „DIY@photokina“ ist Treffpunkt für alle Selbermacher, DIY-Blogger und Designer, die sich für kreative Gestaltung rund um das Thema Fotografie interessieren. Auch die Prophoto GmbH wird mit ihren „verrückt gestalteten Foto- und Imagingprodukten“ vom Kamerakissen über Fotoostereier bis hin zum selbst gestalteten Kameragurt hier vertreten sein.
  • Die Sonderfläche „photokina communities“ in der Halle 9 wird die zentrale Anlaufstelle für alle, die sich gerne mit anderen über ihr Hobby im Bereich Fotografie austauschen. Im Mittelpunkt steht eine große Bühne, auf der Aussteller und Kooperationspartner sechs Tage lang Themen der Messe informativ und unterhaltsam für die Fotofans aufbereiten. Das Spektrum reicht von Natur- und Reisefotografie über die „Faszination HDR“ bis zu einem Überblick über wichtige Foto-Apps für Fans der Smartphone-Fotografie. Hier präsentieren sich die soziale Netzwerke, Fotofestivals, Verbände und Verlagshäuser, hier kann man in einer WLAN-Lounge selber bloggen oder in den SocialMedien posten und sich inspirieren lassen von den Bilderausstellungen und mit anderen Besuchern austauschen.
  • „photokina movie“ bietet allen Filminteressierten eine thematisch auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Sonderfläche in Halle 4.1, auf der sich Profianwender und ambitionierte Hobbyfilmer informieren und weiterbilden können. Produktneuheiten und -entwicklungen finden sich hier ebenso wie ein informatives Programm, bestehend aus Live-Sessions, Vorträgen und Workshops.
  • Fotoausstellungen: Canon Profifoto Förderpreis, UNICEF-Foto des Jahres, Best of CGI Award Gallery, Hamdan International Photography Award, Blende 2014, Deutscher Jugendfotopreis 2014, Deutsche Jugendfotomeisterschaft und FIAP Jugendbiennale, Best of fotocommunity, GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres 2013, Glanzlichter der Naturfotografie 2014, »heartbeat of nature« 2014, „Musik“ in der Leica Galerie (Halle 1) und viele mehr …
  • Standfeten: Auch dieses Jahr gibt es bei verschiedenen Anbieter wieder Partys am Stand, unterandem bei der Fotocommunity, FotoTV und dem SocialMedia-Team der Photokina.
  • Unter dem Motto „von Profis für Profis“ findet auch dieses Jahr wieder das Kommunikationsforum „photokina Professionals“ statt. Hier kommt die professionelle Fotobranche zusammen und Themen für Profi-Fotografen stehen im Vordergrund.
  • Und wieder gibt es viele Vorträge und zahlreiche Liveshootings mit den besten Fotografen der Branche, interessante Talks mit den größten Experten, YouTube-Stars live on Stage und professionelle Make-Up-Artists, darunter Calvin Hollywood und Ben Jaworskyj, Martin Krolop, Benjamin von Wong, Richard Walch, Ralph Man, Wanda Badwal, Eberhard Schuy und Rebekka Strauß, Michael Omri (Preisgestaltung für Fotografen), Manfred Baumann, Firat Bagdu und Ren Ng (Lytro Lichtfeld-Kamera), Pavel Kaplun, Felix Rachor, Uli Staiger, Steve Thornton und vielen mehr …
  • Promis auf der Photokina: Nicht nur bekannte Fotografen und Photoshopkünstler kommen auf die Messe, auch zum Beispiel die Rockmusikerin Doro, die am Stand von Profoto (Halle 4.1 Stand H041) fotografiert wird und Autogramme gibt.
  • Photo Booth bei der fotocommunity.

Was erwartet uns am Rande der Photokina?

Auch sonst steht Köln im Zeichen der Photokina 2014:

  • Kurz vor der photokina wurde auf dem ehemaligen Güterbahnhof in Köln-Ehrenfeld der Olympus Photography Playground eröffnet.
  • Ebenso hat vor kurzem „The PhotoBookMuseum“ in Köln seine Pforten eröffnet.
  • Bei „Köln fotografiert!“ gibt es für Jung und Alt über 85 Einzelveranstaltungen an außergewöhnlichen Orten mit trendorientierte Fotoworkshops, exklusiven Locations, International renommierte Fotografen, den Städtetrend Fotomarathon sowie Fotoabenteuer für Kinder und Jugendliche.

Meine Photokina Empfehlungen:

Seit 1992 komme ich alle zwei Jahre nach Köln und kann aus eigener Erfahrung sagen: „Die Photokina ist an einem Tag nicht zu schaffen.“ Wer die Messe besuchen will, sollte am besten mindestens drei Tage einplanen. Besser wäre der ganze Zeitraum von Montag (Presse und Blogger Tag) bis Sonntag. Seit mehr als zehn Jahren schon bin ich vom Wochenende vor dem Messestart bis zum Montag nach der Messe in Köln. Nur so kann man die Messe, treffen mit Kollegen und Freunden sowie das Rahmenprogramm schaffen. Zum Wochenende wird es erfahrungsgemäß sehr voll. Zimmer für den Zeitraum zu bekommen, die bezahlbar und gut erreichbar sind, gibt es nicht. Erfahrungsgemäß steigen die Preise sehr stark an. Auch im Umland wird es schwierig, jetzt noch Zimmer zu bekommen. Ich buche für den Zeitraum immer schon ein Jahr vorher eine Ferienwohnung in Köln. Nur so vermeide ich, in Hotels zu landen, die vielleicht in Düsseldorf oder noch weiterentfernt sind. Die Messe ist gut mit Bus, Bahn und S-Bahn zu erreichen, man sollte einfach das Auto stehen lassen.

Nach dem Besuch der KoelnMesse kann man gemütlich entlang des Tanzbrunnen und am Rhein (tolle Fotomotive möglich) über die Hohenzollerbrücke vorbei an den zahllosen Liebesschlösser in die Altstadt schlendern, vorausgesetzt die Füße machen dann noch mit. Leckeres Kölsch und gutes Essen gibt es in den vielen zahlreichen Brauhäusern. Wenn man mit mehren Leuten unterwegs sein sollte, wäre es gut, sich schon Mittags Gedanken zu machen und für den Abend einen Tisch zu bestellen. Glaubt mir, man bekommt dann spontan nicht so leicht einen Platz für eine Gruppe.

Eintrittskarte für die Photokina 2014 zu gewinnen

Für Kurzentschlossene habe ich hier noch Eintrittskarten für die Photokina, die ich kurzfristig abgeben will. Was müsst ihr dafür machen? Nicht viel! Ihr müsst nur unter den Kommentaren posten, warum ihr zur Photokina wollt, was ihr dort sehen und anfassen wollte oder ob ihr die Karte für einen Freund / eine Freundin haben wollt. Abschließend müsst ihr diesen Beitrag in einem Sozialen Kanal eurer Wahl posten. Fertig! Gebt bitte unbedingt eure richtige Mailadresse an. Ihr bekommt von mir Abends eine Mail mit einem Gutscheincode, den ihr sofort im Onlineshop der Photokina einlösen könnt. Die Karte könnt ihr zu Hause gleich ausdrucken.

Abschließend hier noch einige Bilder von mir aus den letzten Jahren der Photokina. In den kommenden Tagen werde ich hier im Blog, bei Instagram, auf meiner Facebook- oder Google-Plus-Seite, Flickr und Twitter interessante Gadgets und Fotos posten, sofern der Akku von meinem Smartphone mitmacht. Wer nicht abwarten kann, bis die Photokina ihre Tore öffnet, kann hier im Blog einige alte PhotokinaTV-Beiträge von FotoTV. anschauen und sich damit einstimmen.

Weitere Informationen auf www.photokina.de.

Und nun haut rein in die Tasten. Viel Spaß auf der Photokina!

 

Nachtrag 16. September 2014, 7.42 Uhr:

Ich bin gerade darauf hingewiesen wurden, dass die Kommentarfunktion bei diesem Beitrag abgeschaltet ist. Warum, weiß ich nicht, finde gerade keine Lösung. Vielleicht kann mir jemand helfen und sagen, wo bei WordPress für einzelne Beiträge die Kommentarfunktion ein- und ausgeschaltet wird. Deshalb hier jetzt ein Kontaktformular, um die Karten zu bekommen.

Verfolgen Karsten Socher:

Fotograf und Fotojournalist in Kassel

Klassisch-handwerklicher Fotografenmeister und Bildjournalist in Kassel - Pressefotograf | Hochzeitsfotograf | Businessfotograf | Eventfotograf | Neu: 360°-Panoramafotografie von Geschäften für Google Business View

6 Antworten

  1. Karsten Socher
    | Antworten

    Ich bin gebürtiger Kassler und vor einem Jahr nach Norwegen ausgewandert. Momentan bin ich in der schönen nordhessischen Heimat zu Besuch und würde sehr gerne die Photokina besuchen. Das wäre ein Highlight meines Deutschland-Trips. Daher würde ich mich über ein Ticket sehr freuen. LG Matze

  2. […] Tage und fürs Wochenende: Die Photikina 2014 in Köln. Wer noch keine Karten hat, kann bei Karsten Socher sein Glück versuchen. Vielleicht gewinnt ihr ja eine […]

  3. Karsten Socher
    | Antworten

    „Über eine Zusendung würde ich mich freuen.

    Gruß,
    Stefan“

  4. […] für die Photokina (siehe Photokina Freikarten gewinnen) sind weg, ich wünsche allen neuen Kartenbesitzern viel Freude beim Besuch der […]

Bitte hinterlasse eine Antwort