Fotografie Blog Bühne 2016
» » » Fotografie Blog Bühne 2016

Fotografie Blog Bühne 2016

Alle Jahre wieder ruft mein Kollege Michael Omori Kirchner aus Heidelberg und Dossenheim in seinem Online-Magazin “Fotografr.de – Ansichten und Tipps zur Fotografie” zu seiner Blogparade auf. Mittlerweile kann man sagen, dass seine Blogparade traditionell ist, sie findet dieses Jahr zum dritten mal statt. Auch dieses Jahr will mich gerne wieder daran beteiligen, auch wenn es in den vergangenen zwölf Monate in meinem Blog sehr ruhig war und ich deshalb erst nicht teilnehmen wollte.

Die Blogparade von Michael Omori Kirchner

Um an der Blogparade teilnehmen zu können, müssen die teilnehmenden Fotografen einige Fragen zu ihrer fotografischen Arbeit und ihren Fotoblog beantworten. Die Fragen und Vorgaben können im Blogmagazin von Michael Omori Kirchner nachgelesen werden: “Sehenswerte Fotografie-Blogs: Möchtest Du Deinen Blog vorstellen?“. Heute am letzten Tag im Jahr 2015 ist die letzte Chance, an der Blogparade teilzunehmen.Vergangenes Jahr habe ich das erste Mal an der Blogparade teilgenommen, meine Antworten auf seine Fragen können hier nachgelesen werden: “Fotografie Blog Bühne 2015

Ziel und Zweck seiner Aktion ist es, eine Sammlung von interessanten und lesenswerten Blogs zu erstellen. Die sehenswerte und empfehlenswerten Blogs der vergangenen beiden Aktionen sind auf Fotografr.de in zwei nach Jahren getrennten Liste veröffentlicht. Vergangenes Jahr hatten 70 Fotoblogs an der Blogparade teilgenommen, im Jahr davor waren es 100 Fotoblogs. Ich bin gespannt, wie viele es diese werden und ob Michael Omori Kirchner die 100 Teilnehmer aus 2013 knacken kann. Für Fotografen mit einem eigenen Blog kann sich die Teilnahme sehr lohnen, gewinnt man dadurch viele neue Leser und vor allem sehr gute Backlinks.

Genug der Erläuterungen, kommen wir zu den Fragen der diesjährigen Blogparade.

Meine Antworten zu der Blogparade von Fotografr.de

Ich blogge, …

… zu wenig. In den vergangenen zwölf Monaten hatte die Zeit gefehlt und es standen berufliche viele wichtige Dinge an. In der Pipeline habe ich mir noch viele Themen liegen, die noch einen Feinschliff benötigen. Ansonsten hat sich an meinem Vorhaben und an der Einstellung seit vergangenem Jahr nicht viel verändert. Der Blog ist ein wichtiges Medium, um Online auf sich aufmerksam zu machen, aber das braucht auch Zeit.

Meine Fotos zeichnen sich aus durch ….

… mein Auge für das Detail und das ich mir die Zeit für das Fotografieren nehme. Das schätzen meine Kunden, dass ich darauf achte, dass die Kleidung, die Krawatte oder die Halskette richtig sitzen, dass auf den Fototerminen kein Stress und keine Hektik herrscht und alles ruhig und entspannt abläuft.

Den größten Schritt in meiner fotografischen Entwicklung habe ich durch ….

… meine Ausbilder während meiner Ausbildung zum Fotofachlaborant und Fotografen sowie in den vergangenen Jahren durch drei, vier Kollegen, die an mich geglaubt und unterstützt haben, gemacht. Die sehe ich alle als meine Mentoren an.

Meine fotografischen Fähigkeiten möchte ich vor allem im Bereich ….

… Fotografie weiter voranbringen. Ich weiß, sehr allgemein gehalten, aber ich bin eine Spielkatze in der Fotografie und probiere gerne vieles aus. So kann es sein, dass ich morgen einen sehr interessanten Artikel lese oder ein Video sehe und ich diese Technik ausprobieren und erlernen will. Um es etwas zu konkretisieren, ich will dieses Jahr mehr im Bereich Panoramafotografie und Sternenhimmelfotografie unternehmen.

Dieses fotografische Projekt werde ich im Jahr 2016 umsetzen:

“StageSharing – Eine Bühne wird geteilt”. Dabei handelt es sich um ein gemeinsames Festival von verschiedenen Künstlern, die versuchen gemeinsam ihre Schnittstellen zu präsentieren. Da treffen Clowns auf eine Historikerin, eine international tätige Musikerin trifft auf eine tanzende Kulturpreisträgerin. Und eine Festivalorganisatorin trifft auf eine Künstlerin. Und ich – obwohl ich mich weniger als Künstler sondern mehr als Fotograf der dokumentiert ansehe – werde eine Fotoausstellung während dieses Festival haben. Vernissage ist am Freitag, 15. Januar um 18 Uhr im Kulturhaus Dock 4 in der Unteren Karlsstraße 4 in 34117 Kassel. Das Festival geht bis zum 20. Januar. Wer Zeit, Lust und Laune hat, ist gerne eingeladen vorbei zuschauen. Die einzelnen Veranstaltungspunkte und alle Informationen auf Facebook unter www.facebook.com/StageSharingKassel.

Ansonsten habe ich für 2016 vorerst keine weiteren fotografischen Projekte geplant, außer das ich jetzt schon neue Ausstellungsfläche suche, wo ich die Bilder nach der Ausstellung aufhängen kann. Was ich aber sicherlich dieses Jahr wieder öfters machen werde ist, zu meiner analogen Kamera zu greifen. Ich habe wieder Lust analog zu fotografieren und die Filme wie bei meiner Lehre zum Fotofachlaborant selber zu entwickeln. Ist halt was anderes als ständig das Digitale.

Das waren meine Antworten zu der Blogparade. Ich bin gespannt, welche Fragen Michael Omori Kirchner sich kommendes Jahr einfallen lässt. Ich finde, seine Fragen sorgen dafür, dass man sich mit seiner eigenen Arbeit mit einer ArtSelbstreflexion auseinandersetzen muss. Die Ergebnisse dieser “Fotografie Blog Bühne”-Blogparade werden ab Januar 2016 im Blogmagazin auf fotografr.de veröffentlicht.

Und nun wünsche ich einen guten Rutsch nach 2016 und allen Lesern sowie Teilnehmern an der Blogparade alles Gute.

Verfolgen Karsten Socher:

Fotograf und Fotojournalist in Kassel

Klassisch-handwerklicher Fotografenmeister und Bildjournalist in Kassel - Pressefotograf | Hochzeitsfotograf | Businessfotograf | Eventfotograf | Neu: 360°-Panoramafotografie von Geschäften für Google Business View

7 Antworten

  1. […] Karsten Socher […]

  2. […] Karsten Socher […]

  3. […] Karsten Socher […]

  4. […] – 1 Foto – 2016 rocknklick.de thomas-bleeke-photography.de_ Tripaphy by Niklas Möller Karsten Socher Thorsten Nunnemann – Fotografie Linsen-Suppe.de MrChris.de rhoihesseknipser […]

  5. […] ihr euch noch? Kurz vor Jahresende habe ich hier im Blog meine Vorstellung für die Fotografie Blog Bühne 2016 veröffentlicht, um an der Blogparade auf Fotografr.de teilzunehmen. Jetzt hat Michael Omori […]

Bitte hinterlasse eine Antwort