Rundgang durch die „Stage Sharing Kassel“ Ausstellung
» » » Rundgang durch die „Stage Sharing Kassel“ Ausstellung

Rundgang durch die „Stage Sharing Kassel“ Ausstellung

eingetragen in: StageSharing | 0

Fotoausstellung „documenta-Stadt Kassel“

Entlang der Wand präsentierte sich die Ausstellung auf fünf Stellwänden den Besucher der ehemaligen Sporthalle im Kulturhaus Dock 4. Während der Programmpunkte des „Stage Sharing Kassel“ Kunstfestival bildeten diese einen interessanten Rahmen und Hintergrund, somit einen guten Blickfang für die Zuschauer auf der Tribüne. Und es war für mich als Fotograf eine gute Möglichkeit, während der Shows dahinter unbemerkt zu meiner nächsten Fotoposition zu gehen.

Meine Fotoausstellung „documenta-Stadt Kassel“ präsentierte ich im hinteren Teil der Halle. Insgesamt habe ich zehn Aufnahmen ausgewählt, die über die vergangenen Jahre entstanden sind und die nordhessische Metropole präsentieren. Die Aufnahmen zeigen die Löwenburg, Impressionen von den Wasserspielen (beleuchtet und unbeleuchtet), aber auch ungewöhnliche Blickwinkel auf Kassel bei Nacht. Mein Fotoarchiv umfasst mittlerweile einige hunderte Aufnahmen, da war es gar nicht so einfach, die richtige Auswahl zu treffen. Eine kleine Auswahl zeige ich in meinem Portfolio auf meiner Webseite in der Rubrik: „documenta-Stadt Kassel“

Viele Aufnahmen aus meinem Fotoarchiv sind in einem Bildband erschienen, der im Wartberg Verlag erschienen und bei Amazon erhältlich ist: documenta-Stadt Kassel: Ein Bildband in Farbe (Farbbildband)

Vorgaben für die Ausstellung gab es keine, aber ich habe mich von vornherein auf zehn Aufnahmen festlegen. Die Bilder sind als Pigmentdruck im Format 40×60 cm ausgegeben und auf 3mm Diabond hinter 3mm Plexiglas aufgezogen.

Viele für mich interessante und inspirierende Gespräch ergab sich mit den Besuchern. Viele erkundigten sich nach den Standorten und mit welchen Einstellungen bzw. Ausrüstung ich fotografiert habe. Auf diese Angaben habe ich an den Bilder bewusst verzichtet. Ich bin der Ansicht, man lernt nichts von technisch niedergeschriebenen Werten, weil diese je nach Situation und Ausrüstung unterschiedlich ausfallen. Und man lernt besser durch persönliche anregende Gespräche und Nachfragen.

Die Künstlerin Regina Gavals präsentierte insgesamt 18 verschieden große Kunstwerke auf vier Stellwänden. Darunter auch acht künstlerisch verfremdete Fotografien, teilweise auf Metall aufgezogen. Ein Hintergucker ist ein Gemälde mit einer Besonderheit: es wurde mit fluoreszierender Farbe gemalt und leuchtet im Dunklen.

Ausstellungsräume gesucht

Die Bilder sind seit vergangenen Samstag abgehangen, eingepackt und eingelagert. Jetzt suche ich neue Ausstellungsräume, um diese und weitere Aufnahmen präsentieren zu können. Gerne auch für einen längeren Zeitraum. Dabei kann es sich um Geschäftsräume, Autohäuser, Banken, Möbelhäuser, Behörden oder Unternehmen handeln, die gerne ihren Besuchern Stadtbilder präsentieren möchten. Wer Räumlichkeiten zur Verfügung stellen kann oder eine Idee hat, wo man anfragen kann, ich freue mich über jede E-Mail. Gerne schicke ich auch ein Exposé zu meiner Fotoausstellung „documenta-Stadt Kassel“. Meine Kontaktdaten stehen auf meiner Webseite: Kontakt Karsten Socher Fotografie

Selbstverständlich können auch die ausgestellten Aufnahmen käuflich erworben werden. Zwei Motive gibt es nur auf zehn Prints begrenzte Edition.

Weitere Informationen auf der Facebook-Seite: www.facebook.com/StageSharingKassel

Weitere Informationen über Regina Gavalas auf ihrer Webseite www.reginagavalas.de

Weitere Beiträge in meinem Blog: Stage Sharing

Verfolgen Karsten Socher:

Fotograf und Fotojournalist in Kassel

Klassisch-handwerklicher Fotografenmeister und Bildjournalist in Kassel - Pressefotograf | Hochzeitsfotograf | Businessfotograf | Eventfotograf | Neu: 360°-Panoramafotografie von Geschäften für Google Business View

Bitte hinterlasse eine Antwort