Sommernachts-Träumereien bei den Bad Hersfelder Festspielen
» » » Sommernachts-Träumereien bei den Bad Hersfelder Festspielen

Sommernachts-Träumereien bei den Bad Hersfelder Festspielen

eingetragen in: Theaterfotografie | 0

In vier Wochen beginnt die 66. Bad Hersfelder Festspielsaison mit einem „unvergesslichen Theater in der größten romanischen Kirchenruine Europas“, so Dr. Thomas Handke von der Bad Hersfelder Stadtverwaltung. Auch dieses Jahr wird wieder William Shakespeare „Sommernachts-Träumereien“ aufgeführt. Vergangenes Jahr hat das Theaterstück eine doppelte Premiere in Bad Hersfeld.

Neues Stück – neue Spielfläche

Das Theaterstück des englischen Autors wurde erstmalig auf der Parkfläche zwischen Katharinenturm und Stiftsrunie aufgeführt, damit diente die Grünfläche hinter der eigentlichen Theaterbühne als Spielort. Auf einer extra erschaffenen Zuschauertribüne für 500 Zuschauer konnten die Besucher ganz nah an der Bühne unter freien Himmel das Theaterstück erleben. Auf Grund der Nähe zur eigentlichen Hauptbühne in der Stiftsruine haben und werden auch dieses Jahr die Aufführungen am Spätnachmittag aufgeführt. Damit bekommen die Besucher ein Gefühl, wie es zu Zeiten von Shakespeare vor 450 Jahren war, als Schauspieler noch bei Tageslicht spielten. Eine moderne Technik wie heute gab es ja damals nicht. Deshalb dürft ihr euch beim Anschauen der Bilder unten nicht wundern, dass diese am helllichten Tage entstanden sind.

Joern Hinkel, künstlerischer Leiter der Bad Hersfelder Festspiele, ist Regisseur seiner eigenen Fassung der Sommernachts-Träumereien an dem nicht nur professionelle Schauspieler mitwirken sondern auch eine Vielzahl an Hersfelder Bürger als Laienschauspieler. Hinkel arbeitet seit 2000 als Assistent bei Dieter Wedel an Theater und Film und wurde von ihm als Schauspieler bei den Nibelungenfestspielen und den Dresdner Zwingerfestspielen besetzt.

Sommernachts-Träumereien

Es ist die Nacht von der Hochzeit von Hippolyta und Fürst Theseus. Sie bekommt Zweifel und Angst, ob sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Sie schläft ein und in ihren Träumen erlebt sie eine Jagd durch einen Wald aus Wünschen, Ängsten und Begierden. Auch ihr Zukünftiger und die Angestellten erleben in ihren Sommernachts-Träumen die wilden Ereignisse.

Zum Ensemble gehörten André Eisermann (Mitbegründer der Niebelungen-Festspiele Worms), Raúl Semmler, Sebastian Achilles, Geraldine Diallo, Anna Graenzer (spielte schon in Worms bei den Nibelungen-Festspielen mit Dieter Wedel zusammen), Valentina Jiménez Torres (arbeitet seit ihrem 18. Lebensjahr regelmäßig mit Dieter Wedel und Joern Hinkel zusammen), Ute Reiber, Lena Kluger und Peter Englert. In einer weiteren Rolle ist Markus Majowski zu sehen. Der bekannte Fernsehen-Schauspieler arbeitet auch als Buchautor und hat das Kinderbuch „Das Blaue Flüstern“ verfasst, welches er 2014 zusammen mit Joern Hinkel für die Nibelungenhorde als Theaterprojekt verwirklichte. In der Hauptrolle des Theseus war Christian Schmidt zu sehen, der auch in der „Komödie der Irrungen“ eine Doppelrolle hatte. Er spielte bereits 1999 bei den Bad Hersfelder Festspielen den Claudius in „Viel Lärm um Nichts“.

Shakespeares „Sommernachts-Träumereien“ werden ab dem 15. Juli 2016 bei den 66. Bad Hersfelder Festspielen aufgeführt, alle Informationen, den Spielplan, Sitzplan, den Ticketvorverkauf und die Preise stehen auf www.Bad-Hersfelder-Festspiele.de

Weitere Bilder zeige ich hier in meinem Blog unter dem Suchbegriff „Bad Hersfelder Festspiele

In meinem Portfolio „Theaterfotografie“ zeige ich weitere Theateraufnahmen

Plant ihr, die Bad Hersfelder Festspiele zu besuchen?

Verfolgen Karsten Socher:

Fotograf und Fotojournalist in Kassel

Klassisch-handwerklicher Fotografenmeister und Bildjournalist in Kassel - Pressefotograf | Hochzeitsfotograf | Businessfotograf | Eventfotograf | Neu: 360°-Panoramafotografie von Geschäften für Google Business View

Bitte hinterlasse eine Antwort